An allen Hochschulen in der Bundesrepublik, abgesehen von Bayern, gibt es verfasste Studierendenschaften. Diese bestehen aus allen ordentlich immatrikulierten Studierenden und sind im jeweiligen Hochschulgesetz des Landes, hier das NHG, verankert. Damit seid ihr ein wichtiger Teil der demokratischen Organisationsstruktur der Universitäten. Auf diese Strukturen könnt ihr über das Studierendenparlament, den Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) sowie über den Senat einwirken. Als Studierende seid ihr automatisch Mitglied und entrichtet einen Mitgliedsbeitrag über die Semesterbeiträge.

Als hochschulpolitische Liste vertreten wir Studierendeninteressen im Studierendenparlament und wählen den AStA – das Exekutivorgan der Studierendenschaft. An diesem beteiligen wir uns, wenn die Wahlergebnisse stimmen, immer gerne, um zielführend eure Interessen durchzusetzen.

Wir kämpfen für Chancengleichheit, die Einhaltung von Prüfungsordnungen, eine (geschlechter)- gerechte Lehre, gute Arbeitsbedingungen für Lehrende im Mittelbau, gegen Anwesenheitspflicht, gegen Raumnot und gegen die Kapitalisierung der Bildung – Studieren muss wieder Selbstzweck sein! Auch du kannst unseren Kampf unterstützen, mit deiner Stimme für die Linke Liste Oldenburg und deiner aktiven Partizipation bei uns.