Katharina Pooth – Feiert gerne durch

Ich heiße Katharina Pooth, bin 25 Jahre alt und habe an der Carl von Ossietzky Universität Gender Studies und Philosophie im Bachelor studiert. Inzwischen studiere ich im 2. Semester den Fachmaster Philosophie.

Ich beteilige mich seit mehreren Jahren an hochschulpolitischen Gremien und habe neben der Fachschaftsarbeit sowohl in Gender Studies als auch in Philosophie bisher auch mehr oder weniger positive Erfahrungen als studentisches Mitglied im Institutsrat sammeln können.

Dieses Jahr kandidiere ich zum zweiten Mal für die Linke Liste und das Studierendenparlament 2021. Ich möchte mich für studentische Mitbestimmung und den Erhalt demokratischer Strukturen an der Universität einsetzen. Explizit möchte ich mich auch gegen Anwesenheitspflichten und das witzlose Konzept eines „Langzeitstudiums“ aussprechen, das durch seine extrem hohen Kosten viele Studierende in eine noch prekärere Lage drängt und die Universität in einen Ort verwandelt, in dem nicht in erster Linie kritische Bildungsarbeit zum Ziel erklärt wird, sondern das Erlangen eines Abschlusses in vorgegebener „Regelstudienzeit“. Wenn Studierende ihr Studium früher als gewollt beenden müssen, da sie sich nach Überschreitung der sogenannten Regelstudienzeit großem ökonomischen Druck ausgesetzt sehen, der die Fortsetzung des Studiums verunmöglicht, läuft etwas falsch! Deshalb: Linke Liste!